Das war der 7. Lions-Cup 2019

Wir konnten auch dieses Jahr wieder einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen, genau 100 Spieler fanden diesmal den Weg nach Bad Dürkheim.

Zum ersten Mal haben wir das Drei-Leben-System im Championship- und Intermediate-Flight gespielt, trotzdem kam es in beiden Wettbewerben zu wirklichen Halbfinalspielen, da die letzten 4 verbliebenen Spieler jeweils schon 2 Niederlagen hatten.

Hervorragend besetzt waren auch wieder die Sideevents, Consulting Doubles (32), Superjackpot (32), Lions-Swing (30), WarmUp (63) und SpeedGammon (64).

Das traditionelle "Kurpark-Dinner" konnten wir diesmal wegen der sehr guten Wetterlage nach draußen verlegen.

Wie jedes Jahr hat das Hotel ein hervorragendes Buffet zusammengestellt, es ließ keine Wünsche offen. Man kann fast sehen wie gut es geschmeckt hat!

Der diesjährige Sieger im Championship-Flight ist Minh Nguyen aus Frankreich, er setzte sich im mit 60 Spielern besetzten Feld durch. Im Finale besiegte er Ronald Reinhard in einem spannenden Match mit 9-7.

Die weiteren Geldränge belegten:

3. Platz: Denise Kaiser-Hutter aus Zürich

4. Platz: Michael Larsen aus Kopenhagen

5. Platz: Konrad Fröschl aus Stockholm

1. LastChance: Ralf Jonas

Im Intermediate-Flight mit 34 Teilnehmern konnte sich Armin Berg in die Gewinnerliste eintragen. Er besiegte im Finale Cemal Demiriz, der sich mit dem 2. Platz zufrieden geben musste.

Die weiteren Platzierungen:

3. Platz: Ullrich Roth

4. Platz: Oliver Hauk

5. Platz: Alexander Heilmann

1. LastChance: Stefan Frigerio (SUI)

Im Beginners-Flight gewann Peter Röseler vor Veronika Leohard.

In der Last Chance konnte die amtierende Deutsche Meisterin Maria Schlemper erneut einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner/innen der Main-Flights!

Kommen wir zu den Side-Events.

Das Consulting Double startete wie immer schon am Donnerstag und war mit 32 Teams sehr gut besetzt.

Im Finale setzten sich die Hamburger Felix und Christoph Wagener gegen Michael Larsen (DK) und Johan Huyck (BE).

Die Halbfinalisten waren Corinna Blaschke & Jürgen Schettler und auch Christian Hänßel.

Den Superjackpot,

ebenfalls mit 32 Teilnehmern, konnte Laila Leonhadt (SWE) im Finale gegen Julian Becker gewinnen.

Halbfinalisten waren Marcus Reinhard und einmal mehr Michael Larsen (DK).

Das Lions-Swing-Turnier (30) endete:

Gewinner: Vincent DeNardi (FRA)

2. Platz: Cornelia Cleemann

3. Platz: Laila Leonhardt (SWE)

SpeedGammon (64), wie immer die schönste Nebensache, wurde natürlich auch gespielt. Anders Nielander (DK) setzte sich im Finale gegen Jürgen Orlowski durch.

Bis in das Halbfinale kamen Ralf Jonas und Vitali Olchanski, beide aus Berlin.

In unserem Surprise-Turnier haben wir dieses Mal am Rad gedreht, und zwar am Glücksrad.

Hier zeigte Minh Nguyen, dass er nicht nur Geschicklichkeits-Wettbewerbe gewinnen kann, sondern auch Glücksspiele, Glückwunsch!