Die 10. Deutsche Backgammon Meisterschaft
 

Für die 10. Deutsche Backgammon Meisterschaft haben wir uns für einen Hotelwechsel endschieden, da wir schon im letzten Jahr im Dorint-Hotel vom Spielsaal her an die Kapazitätsgrenze gestoßen sind. Es war vorhersehbar dass wir wieder einen Teilnehmerzuwachs verzeichnen können, weil das Jubiläums-Turnier sicherlich einige Interessenten mehr anziehen würde.

Neuer Gastgeber ist das H+-Hotel Niedernhausen, was uns einen fast doppelt so großen Spielsaal zur Verfügung stellen kann. Das war die richtige Endscheidung, da wir tatsächlich einen phantastischen neuen Teilnehmerrekord verbuchen konnten, insgesamt fanden 199 Spieler in den 3 Klassen den Weg zu uns.

Neuer Deutscher Meister im mit 108 Teilnehmer besetzten Championship-Flight ist aus Großbritanien

Chris Rogers

 

Chris hat in einem hochklassigen Finale den Franzosen

Martin-Frederic Kahn besiegt.

Die Halbfinalisten waren
 
Dirk Leinberger und Jens Averkamp.
Auch bei den Viertelfinalisten gab es viele bekannte Gesichter, dazu gehörten
 
Tobias Hellwag aus Berlin,
Heribert Lindner aus Würzburg,
Georg Lachnit-Winter aus Hannnover und
Sula Kurjakovic aus der Schweiz.
Die Last chance gewann Rolf Schüler aus Berlin vor Fred Brendler aus Gummersbach.
Deutscher Meister im Intermediate-Flight, der genau mit 64 Teilnehmern besetzt war, wurde
Michael Weidner aus Lampertheim. Hier im Bild mit seinem Glücksboard!
RunnerUp war Oliver Hauk aus Oldenburg.
Die Semifinalisten kamen aus Frankreich und den USA, Laurence Sinitzky und Richard Kriezmann.

Und die Virtelfinalisten:

 

Victor Stolniceanu (ROU), Peter Berg, Toni Savio und Marco Benetti (SUI)

Der Last Chance-Gewinner kam aus Berlin, Yonas Brinkmann.

Auch im Beginner-Flight konnten wir einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen, insgesamt 27 Teilnehmer bewarben sich um die begehrten Pokale.

Deutscher Meister wurde Paltinisanu Corel aus Rumänien.

Der 2. Platz ging an Jürgen Feiler

 

den 3. Platz teilten sich Andrea Dörnemann und Thomas Frübing

Der Last Chance Gewinner kam mit David Richardson aus den USA.

Jetzt zu unseren Side-Events:
Im Consultation Double hatten wir 46 Teams, Die Halbfinalisten waren Fred Brendler & Martin Hoffmann und Athanasios Lagopatis & Volker Wenzlaff.
Im Finale konnten sich Dirk Leinberger & Wolfgang Herfet gegen die 2 Grandmaster Mislav Kovacic aus Kroatien und Frank Simon durchsetzen.
Im zum ersten Mal ausgerichteten Intermediate-Double gewannen Philippe Boncenne aus Frankreich & Sabine Hildebrand gegen Wolfgang Schader und Vedat Özcan.
Wir haben wegen der großen Nachfrage 2 Superjackpots gespielt, einen mit 32 und den anderen mit 25 Startern.
Den Ersten konnte Philip Kazemieh aus Hamburg, mittlerweile Vizeweltmeister, vor Takis Chatzelis aus Griechenland gewinnen.
Im Zweiten setzte sich Rolf Schüler aus Berlin gegen Josefin Bichler aus Heidelberg durch
Und auch den Ladies-Cup mit 29 Teilnehmern konnte Andrea vor Sabine Hildebrand aus Hamburg gewinnen.
Für unser Jubiläums-Turnier hat Arda Findikoglu, der wohl bekannteste und sicherlich auch einer der besten Turnierorganisatoren, uns einen ganz besonderen Preis gestiftet. Der Gewinner unseres Jubiläums-Turniers bekam ein Hotelpaket für die 6th International Merit Open auf Zypern.
Siegerin dieses 3-Punkte-KO-Wettbewerbs mit 199 Teilnehmern wurde Andrea Bohnert aus Freiburg. Die Reise nach Zypern ist schon gebucht und wir wünschen viel Erfolg.
Last but not least die Preisträger aus aus dem mit 128 Teilnehmern besetzten Schnelldenker-Wettbewerbs.
Gewinner im  SpeedGammon ist Christoph Wagener aus Hamburg, der im Finale Corinna Blaschke aus Bielefeld besiegte.
Die Halbfinalisten kamen auss Hamburg und Berlin, Thomas Kazemieh und Ralf Jonas.
Und dann gab es auch noch unser Seminar mit Quiz, Seminarleiter war der Backgammon-Giant Nr.1 Masayuki Mochizuki aus Japan.
Den Preis teilten sich mit 8 richtigen Antworten aus 10 Fragen noch einmal Andrea Bohnert und Torsten Lux.